Wenn Sie in Ihrem Geschäftsleben erfolgreich sein wollen, müssen Sie die richtige Denkweise in Bezug auf Veränderungen schaffen. Aber wie ist es möglich zu gewinnen, wenn das Einzige, was sicher ist, die Veränderung ist?! Es ist ziemlich schwierig zu beantworten, aber es ist die Realität. Vor ein paar Wochen las ich das Buch „Velocity“ von Ajad Ahmez und Stefan Orlander. Eine Zusammenfassung von Social Business Consultant Patrick Fähling.

Das Buch hat mich inspiriert, weil es um die Perspektive einer digitalisierten und sozialeren Welt geht. Die Dinge und die ganze Welt haben sich in den letzten Jahren verändert – das Gleiche gilt für Mitarbeiter, Kunden und Partner. Sie sind immer sozialer geworden – sowohl im Privat- als auch im Berufsleben. Sie kennen sich aus mit Facebook, Google und Wikipedia, weil sie damit aufgewachsen sind und wissen, wie sie diese nutzen können, um die richtigen Informationen zu erhalten. Aber jetzt muss jedes Unternehmen auf ein Social Business hinarbeiten, um in einer Welt des Wandels gut vorbereitet zu sein.

Im Buch stellten Ajaz und Stefan „Die sieben Gesetze für eine digitalisierte Welt“ – und für eine SOZIALERE – vor.

1. Eine Smith & Wesson schlägt vier Asse Gut vernetzt zu sein bedeutet, eine Waffe in der Hinterhand zu haben, falls die Asse auf der Hand beim Pokerspiel nicht reichen. 

2. Einfacher getan als gesagt Wir sollten anfangen, Dinge umzusetzen und eine Kultur weg vom Sprechen hin zum Tun erschaffen.

3. Die beste Werbung ist keine Werbung Schaffen wir es, sinnvolle Verbindungen herzustellen und die Loyalität unserer Kunden zu gewinnen, so werden diese nicht so schnell durch andere Marken abgelenkt.

4. Bequem ist der Feind von richtig Auch, wenn es nicht immer bequem ist: lassen Sie Ihre interne Arbeitskraft an Diskussionen teilnehmen und nützliche Inhalte und Informationen beisteuern, über die Sie vielleicht noch gar nicht nachgedacht haben.

 

 

Velocity

5. Respektieren Sie die menschliche Natur Vergessen Sie nicht: „Auf der anderen Seite einer App, eines Tweets usw. steht eine reale Person.“ Darüber hinaus sind Menschen das Hauptelement des Social Business – das klingt so offensichtlich und doch nehmen wir uns zu oft zu wenig Zeit für sie.

6. Kein guter Witz überlegt das Committee of Six Es ist notwendig, Filter zu verwenden, um Subjektivität bei Ihren Entscheidungen zu vermeiden. Indem Sie die richtigen Filter erstellen, entpolitisieren Sie den Entscheidungsprozess und senden die richtigen Signale an Ihre Mitarbeiter. 

7. Setzen Sie sich ein Ziel, das größer ist, als Sie selbst Wenn Sie Ihre eigenen Produkte oder Dienstleistungen nicht lieben oder wenn Sie nicht zutiefst von ihnen überzeugt sind, dann werden Sie sie nicht mit Hingabe an Ihre Kunden verkaufen. Seien Sie neugierig, motiviert, begeisterungsfähig, haben Sie Träume. “It is not about ‘big ideas’ or ‘small ideas’, it’s about good ideas.“

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Comments are closed.